Webseite durchsuchen

Willkommen auf unseren Internetseiten

Unser Verein liegt auf der Ruhrhalbinsel im Essener Südosten und ist mit rund 1.900 Mitgliedern einer der größten Sportvereine der Region. Sein Sport- und Freizeitangebot richtet sich an alle Menschen. Sport und aktives Freizeiterleben mit anderen betrachten wir als Voraussetzungen für gesunde Lebensgestaltung und Lebensqualität. Wir bringen Menschen in Bewegung!

TVE-Kalender

> KALENDER mit allen Sport- und Kursstunden, Freizeitaktiviäten, Sportevents, sonstigen Terminen; Daten gepflegt bis 24.06.2022 (Bitte achten Sie immer darauf, ob es am Anfang eines jedes Tages eine generelle Regelung für den Tag gibt.) 

Aktuelles aus dem Vereinsleben:

04.05.2022

Zur Corona-Lage:

Mit der Neufassung der Corona-Schutzverordnung wurden zum 29.04.2022 viele Schutzmaßnahmen und Kontaktbeschränkungen in Folge der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes abgeschafft. So sind die 3G- und 2Gplus-Zugangsbeschränkungen als auch die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen entfallen, bzw. gelten nur noch als Empfehlungen.
Die Gerätereinigung nach jedem Gebrauch ist nicht mehr zwingend vorgeschrieben, und das Mitbringen eigener Gymnastikmatten ist nicht mehr erforderlich, wenn die Matte durch ein entsprechend großes Handtuch abgedeckt wird.
Sonderfall AKTIV PUNKT
Der TVE folgt wegen der räumlichen Enge im AKTIV PUNKT bei immer noch hoher Inzidenz der Empfehlung des Landessportbundes NRW und behält in Anwendung des Hausrechts für den AKTIV PUNKT die bewährte Regelung (2Gplus) vorläufig bei.
Bedingung für das Betreten des AKTIV PUNKT ist also weiterhin:
vollständig (idR also mind. 2mal) geimpft, oder:
genesen (Genesung max. 3 Monate zurückliegend; bei zuvor Geimpften max. 6 Monate zurückliegend) + max. 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest bzw. 48Stunden alter PCR-Test oder:
genesen + einer Impfung nach Genesung
Der TVE wird den Impf- bzw. Genesungsstatus bei Teilnehmer*innen an Angeboten im AKTIV PUNKT nur noch bei neuen Mitgliedern erfragen bzw. bei Kursteilnehmer*innen mit der Anmeldung zu neuen Kursen eine Erklärung verlangen, dass die Voraussetzung für das Betreten des AKTIV PUNKT vorliegen.
Schutzmasken im AKTIV PUNKT
Hier empfehlen wir, bei "Rudelbildungen" (Talk-Runden in Umkleideräumen oder Wartezonen) weiterhin Masken zu tragen.
Gerätereinigung:
Im Kraftgeräteraum weiterhin verpflichtend, ansonsten entfallend.
Eigene Gymnastikmatten:
Sie sind nicht mehr erforderlich, wenn diese mit einem entsprechend großen Badehandtuch abgedeckt werden.

Sonderfall Kinder und Jugendliche
Für sie gibt es keine Zulassungsbeschränkungen mehr. Im AKTIV PUNKT sollten bis zum Eintreffen im Sportraum Masken getragen werden.
Sonderfall Übungs-/Kursleiter*innen und Helfer*innen:
Hier bleibt die 2Gplus-Regelung für alle TVE-Sportangebote in allen Sportstätten vorläufig bestehen.

01.06.2022

Die Juni-Ausgabe unserer Vereinszeitschrift "AKTIV." erscheint Mitte Juni.

Die einzelnen Artikel sind bereits hier (nachfolgend) zu finden. Weitere Inhalte sind:
> das Sommerferien-Sportkursprogramm 
> das Sportkursprogramm 2. Halbjahr 2022 
> die 50plus-Radeltouren 2022
> die 60plus-Freizeitaktivitäten
Termine 2022 "Spazieren gehen" 
Die pdf-Datei der aktuellen Ausgabe der Vereinszeitschrift sowie aller früheren Ausgaben hier...!

31.05.2022

Editorial zur Ausgabe "AKTIV.167/06.2022"

Warum sollte ich?
Warum soll ich mich eigentlich im TVE engagieren, wenn doch anscheinend alles organisiert ist und gut läuft?
Aber: Geht das auch in den nächsten zehn Jahren immer so weiter?
Wir lesen Berichte, dass die Bereitschaft, sich in Parteien, Organisationen, Kirchen oder Vereinen zu engagieren, deutschlandweit nachgelassen hat. Dieser Aussage wird allerdings auch oft widersprochen, denn auch hier im Ort können wir erfreulicherweise feststellen, dass es viele ehrenamtlich Tätige in den diversen Organisationen gibt.
Auch wir sind immer wieder auf der Suche nach neuen Mitarbeitenden. Warum? Aus zwei Gründen:
Erstens, weil es immer mehr Aufgaben gibt, und zweitens, weil wir - damit meine ich die älteren ehrenamtlich Aktiven – eben älter werden.  Sport stoppt eben das Alter nicht. Viele von uns werden in den nächsten Jahren ausscheiden wollen oder müssen. Deshalb gilt: Wir brauchen neue Kräfte.
Es ist schön, dass wir gerade einige neue Mitarbeiter:innen für unser Sportprogramm gewinnen konnten, die mit ungeheurem Elan eingestiegen sind. Das schafft die Möglichkeit, unsere Angebote fortzusetzen oder sogar auszuweiten. Und ich glaube, es macht ihnen Spaß.
Warum nicht mehr davon? Ist es wirklich so eine große Bürde, eine Aufgabe zu übernehmen? Wir meinen: nein, denn es ist ja nicht so, dass einmal Ja gesagt dann bedeutet, für immer gebunden zu sein. Zeigt etwas Mut! Auch mit kleineren Aufgaben könnt ihr beginnen, selbstständig oder im Team. Dazu gibt es Hilfe von uns oder auch durch ein sehr großes Angebot an Qualifizierungsmöglichkeiten hier in Essen.
Mitarbeit im Verein ist vielfältig und macht Freude. Die Erfahrungen, die im Umgang mit den Menschen in einer Sportgruppe und im Team gemacht werden, nutzen im Leben, Beruf oder Studium. Das können viele unserer Mitarbeiter:innen bestätigen. Du musst nicht gleich einen Übungsleiterschein machen oder befürchten, eine Gruppe oder eine Aufgabe alleine übernehmen zu müssen. Wie viele „Vereinslebensläufe“ von Aktiven zeigen, haben diese fast immer einen stufenweisen Einstieg genommen.  
Und, was sicherlich zur Motivation beiträgt: Eigene Ideen für (d)ein Engagement im Verein sind willkommen.  Wir, das aus über 100 Personen bestehende "TVE-Mitarbeiterteam", suchen ständig interessierte Erwachsene und Jugendliche, die Lust haben, sich zu engagieren, sei es als Übungsleiterhelfer:in oder Übungsleiter:in in den Sportstunden, Mitarbeiter:in in Fachgebieten wie EDV oder für den außersportlichen Freizeitbereich.
Ich habe einmal einigen exemplarisch ausgewählten Mitarbeitenden aus unterschiedlichen Aufgabengebieten im TVE einige Fragen gestellt. Hier zusammengefasst, was dabei herauskam:
Unter den Mitarbeiterinnen ist Rosie mit einem über 35 Jahre zurückliegenden Einstieg. Und dann klassisch der Beginn als Helferin im Kinderturnen, wo sie durch Kinder- und Eltern-Feedback bestätigt wurde, Danach der Übungsleiterschein, dann Übernahme einer ersten, später einer zweiten Gruppe. Auf die Frage warum, nennt sie als Grund den Spaß an der  Bewegung, die oben genannte positive Resonanz auf ihre Tätigkeit und das Zusammenarbeiten in einer - wie sie es nennt- familiären Umgebung mit festem Zusammenhalt.
Eine zweite Reaktion, dieses Mal von Uschi aus dem Bereich Kinderturnen/ Schwimmen/Bambini-Schwimmen, aktiv seit mehr als 45 Jahren: Ebenfalls dazu eingeladen von einer damals aktiven Übungsleiterin, in der Turnhalle als Helferin zu unterstützen. Sie begründet das mit den Worten: „Ich mache das, weil es mir auch nach so vielen Jahren immer noch Spaß macht, die Kinder in der Turnhalle und im Schwimmbad anzuleiten und zu sehen, wie alle mit Spaß dabei sind. .... Erst heute habe ich Kinder mit viel Freude in der Halle erlebt, wenn sie etwas Neues erreicht haben und stolz darauf sind.“ Das ist das, was immer wieder motiviert und einem selbst etwas bringt.
Marc, der schon seit etwa 30 Jahren aktiv ist, betont aber auch, dass man selbst schon den festen Willen mit einbringen müsse, denn gerade bei Jugendlichen habe er oft das Empfinden, dass diese alles als gegeben hinnehmen würden.
Der nächste Kandidat, Ralph, hatte einen anderen Einstieg. Er wurde selbst aktiv und hat sich im TVE beworben, weil er persönlich mehr Bewegung suchte. Bereits nach kurzer Zeit konnte er hospitieren und dann Gruppen übernehmen oder neu installieren. 
Mittlerweile ist er hier seit über fünf Jahren aktiv und beschreibt seine Motivation folgendermaßen: „Ich habe einen roten Faden in meinem Alltag, und das ist nicht das heimische Sofa. Indem ich mich selber regelmäßig bewege, tue ich einiges für meine Gesundheit. Und das spürbar erfolgreich. Kein `ich müsste eigentlich...´mehr. Und ganz wichtig: Bei meiner Tätigkeit habe ich sehr viele Menschen kennengelernt und konnte neue Kontakte knüpfen. Durch den Sport bin ich im Dorf angekommen.
Bekomme ich etwas zurück?  Ja, auf jeden Fall. Die Rückmeldungen meiner Teilnehmer:innen sind durchweg positiv und das gibt einem selbst Bestätigung und Lebensfreude. Gemeinsam bspw. im Wasser zu stehen und den Spaß in der Gemeinschaft zu sehen und zu hören - das macht was mit einem. Lebensfreude, und eine positive Einstellung gibt es kostenlos und das gemeinsame Lachen – unbezahlbar! 
Ob er Unschlüssigen einen Tipp / einen Anstoß geben könne, warum sie sich engagieren sollen? Darüber zu lesen und zu hören ist das eine - selber ausprobieren das andere. Probiert es doch einfach mal aus. Sucht Euch einen Kurs aus, der Euch gefällt, macht mit und übernehmt mit Unterstützung der Kursleitung einfach mal die Frontposition für die eine oder andere Übung. So gelingt der Einstieg und alles Weitere kommt von allein. Ich versichere Euch, ihr werdet es nicht bereuen.“
Gunnar plant seit fast sieben Jahren Radtouren für den TVE und führt sie aus.
Entstanden war die Idee, diese neue Gruppe für den Verein zu gründen, als das Radfahren zu dieser Zeit `mal wieder richtig boomte.
Für ihn stand der Berufsausstieg kurz bevor, und so hatte er genügend Zeit, sich mit der neuen Aufgabe zu befassen.
Verschiedene Tourteilnehmer:innen zeigten ihren Dank dafür, dass sie unsere Region kennenlernen und dabei nette Gespräche mit den Mitfahrenden führen konnten. Es mache Freude, anderen auf diesem Weg etwas Gutes zu tun. Man brauche „nur“ das Interesse, viele Jahre immer wieder neue Angebote suchen zu wollen.

Auch Imke hatte vor 22 Jahren den eher klassischen Einstieg zunächst als Helferin und später als Übungsleiterin, erst Kinderturnen, später mit Erwachsenen. Sicherlich beeinflussten die Kinder den Beginn ihrer Laufbahn im Kinderturnen. Nach dem „Warum?“ gefragt sagt sie, dass der Gedanke an eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, der Spaß an der Freude und die Erhaltung ihrer eigenen Fitness motivationsbildend seien und zitiert Loriot: "Da habe ich was in der Hand! Und ich habe als Frau das Gefühl, dass ich auf eigenen Füßen stehe. Da habe ich was Eigenes! ( Da habe ich mein Jodeldiplom ) Ich möchte auch als Frau eine sinnvolle Tätigkeit ausüben und nicht nur am Kochtopf stehen und meinem Mann die Hausschuhe hinterher tragen.“
Die Bestätigung, etwas Gutes und Sinnvolles zu tun, erfährt sie durch fröhliche Gesichter und motivierte, dankbare Teilnehmer*innen.

Neueinsteiger Helmut engagiert sich seit etwa eineinhalb Jahren in folgenden Bereichen: Fitness, Aqua-Sport und Bambinischwimmen.
Alles fing mit „Vertretung“ an und der Verein hat ihn später beim Übungsleiter-Lizenzerwerb (C + B) unterstützt. Helmut engagiert sich, weil er selber viel Spaß am Sport hat und diesen Spaß gerne mit anderen teilen möchte. Und der Dank dafür? „Positive Resonanz, große Teilnehmerzahl, auch lustige Kommentare und eine angenehme Atmosphäre in den Kursen. Aber auch konstruktive Kritik, um Kurs-Inhalte weiter zu verbessern, viele neue, erfrischende, bereichernde Kontakte.“
Ein Tipp für Unschlüssigen, warum sie sich engagieren sollen? „Die Bereicherung durch  Menschen, die ähnlich `ticken´, die Hilfsbereitschaft unter den Übungsleiter:innen.“
Ich finde, gerade diese letzte Aussage (Hilfsbereitschaft durch andere Übungsleiter:innen) kann  doch die Befürchtung nehmen, allein gelassen zu werden, wenn ich eine Aufgabe übernommen habe.
Eine Ergänzung: Nicht verschweigen dürfen wir, dass es sicherlich auch Momente gibt, wo wir uns fragen, wofür wir das alles machen. Doch die nächste Stunde entschädigt uns dann wieder durch die positive Resonanz auf unser Tun. Meistens zumindest!
Zum Schluss: Wenn dich das Thema anspricht, sende doch eine kurze Mail an sport@tve-burgaltendorf.de oder rufe uns an (T. 0201 570397). Wir machen einen unverbindlichen Termin und sprechen über deine Fragen, Vorstellungen und Anregungen.
Jetzt möchte ich noch allen bisher schon Mitwirkenden danken und besonders auch noch denen, die mir kurzfristig ihre Antworten auf meine Fragen geschickt haben.
( Und das war nun endlich ´mal wieder ein „nicht-pandemisches“ Editorial!)
Bleibt gesund!
Euer Eckhard

Du hast Interesse, dich im TVE zu engagieren?