CORONA-SITUATION
Die Corona-Pandemie macht eine verlässliche Planung unmöglich. Wir passen daher unsere Planung und auch die Durchführung der aktuellen Situation ständig an, ... und achten darauf, dass unsere Kursteilnehmer*innen - was die Kursgebühren betrifft - durch die Sportlockdown-Zeiten weder ein finanzielles Risiko noch einen finanziellen Nachteil haben.

WAS WIR IHNEN GEGENWÄRTIG ANBIETEN
Mit Ausnahme der Online-Live-Kurse (per ZOOM-Konferenztechnik) durfte das Sportkursprogramm 1. Halbjahr 2021 (geplant für die Zeit 01.02.2021  bis zu den Sommerferien) noch nicht gestartet werden. Sie können den Online-Kursen übrigens jederzeit als "Nachrücker*in" beitreten.

Damit die Kursteilnehmer*innen der Präsenzkurse 1. Hj. 2021 nicht sportlos bleiben müssen, haben wir für Zeit des Lockdown "Online-Lockdown-Kurse" vorgeschaltet. Sie können sich jederzeit hierzu anmelden. 
> Und so funktioniert es: Anleitung als Download

Wenn sich zeigen sollte, dass das Online-Streaming bei Ihnen nicht funktioniert oder Ihnen der Online-Kurs nicht gefällt, können Sie innerhalb einer Woche ohne Stornierungskosten zurücktreten. 

WAS PASSIERT, WENN SPORTKURSE WIEDER ALS PRÄSENZKURSE STATTFINDEN DÜRFEN?

Die Online-Lockdown-Kurse haben ein offenes Ende: Sie stoppen in dem Augenblick, in dem das reguläre Kursangebot mit seinen Präsenzkursen anlaufen darf. Die Kursgebühren der Online-Kurse berechnen sich nach der gleichen Formel wie die der Präsenzkurse. 

DAs "Sportkursprgramm 1. Hj. 2021" startet dann mit den Teilnehmer*innen, die sich hierzu angemeldet haben, unter Beachtung der dann geltenden Corona-Schutzbestimmungen. (Die Kursgebühren werden natürlich der Kurs-Restlaufzeit angepasst.)

Beachten Sie unsere Homepage, die TVE-App, .. und Ihr eMail-Postfach!