Webseite durchsuchen

Willkommen auf unseren Internetseiten

Unser Verein liegt auf der Ruhrhalbinsel im Essener Südosten und ist mit rund 1.900 Mitgliedern einer der größten Sportvereine der Region. Sein Sport- und Freizeitangebot richtet sich an alle Menschen. Sport und aktives Freizeiterleben mit anderen betrachten wir als Voraussetzungen für gesunde Lebensgestaltung und Lebensqualität. Wir bringen Menschen in Bewegung!

TVE-Kalender

> KALENDER mit allen Sport- und Kursstunden, Freizeitaktiviäten, Sportevents, sonstigen Terminen; Daten gepflegt bis 24.06.2022 (Bitte achten Sie immer darauf, ob es am Anfang eines jedes Tages eine generelle Regelung für den Tag gibt.) 

Aktuelles aus dem Vereinsleben:

04.02.2022

HAJIME - It's Judo Time

Nach einer unerträglichen Zeit des Wartens kehrt der Judosport in die Halle zurück. Es gibt zwar noch Corona- und besondere Hygiene-Regeln, aber es ist eine eindeutige Aufbruchstimmung zu spüren - Judo is back!

Für viele Menschen ist dies vielleicht auch der richtige Zeitpunkt, mit einer neuen Sportart zu beginnen, bzw. etwas Neues auszuprobieren. Hier möchten wir nur kurz unsere unterschiedlichen TVE-Judogruppen nach Alter und inhaltlichen Schwerpunkten vorstellen. Bei uns kann jeder Mensch ab ca. 5 Jahren zu jeder Zeit einsteigen!

Die Abteilung "Judo" des TVE Burgaltendorf hatte zu Beginn des Jahres 2022 91 Mitglieder. Besonders die beiden Kindergruppen (Gruppen 1 und 4) werden regelmäßig sehr gut besucht und sind kurz vor einem Aufnahmestopp. Alle anderen Gruppen – also ab 10 Jahren aufwärts – sind ebenfalls gut frequentiert, würden sich aber über ein paar neue Gesichter sehr freuen.

Unsere Gruppen 1 (mittwochs) und 4 (freitags), jeweils von 16.00 bis 17.20 h, sind für Kinder von ca. 5 bis 10 Jahren. Natürlich steht Spiel und Spaß im Vordergrund. Das DJB-Programm ("Judo spielend lernen") kommt bei den Trainingsinhalten zum Einsatz.

Altersgerecht werden Kinder motiviert, sich sportlich zu betätigen. Dabei soll besonderen Wert gelegt werden auf:

  • die Förderung der Körperwahrnehmung und des Bewegungsempfindens
  • die Stärkung der Stütz- und Haltemuskulatur
  • die Förderung grundlegender koordinativer und konditioneller Fähigkeiten
  • die Entwicklung von Werten für die eigene Sicherheit und den Erwerb vielfältiger Kompetenzen zur Entfaltung der Persönlichkeit.

Nicht zuletzt ist es aber auch das Ziel, die Kinder zur Sportart Judo hinzuführen.

Unsere Gruppen 2 (mittwochs) und 5 (freitags), jeweils von 17:30 bis 18.50 h, sind für Kinder und Jugendliche von 10 bis 17 Jahre. Das Programm für die Jüngeren wird hier fortgeführt und intensiviert, da die körperliche Entwicklung in dieser Altersspanne enorm ist. Erlernte Techniken werden komplexer und das körperliche Training schwerer. Randori (Trainingskampf) wird regelmäßig trainiert. Aber auch hier muss der Spaß an der Bewegung und an den Mitstreiter*innen erhalten bleiben, so dass immer wieder altbekannte Spiele und Übungsformen gewünscht werden.

Unsere Gruppen 3 (mittwochs von 19.00 bis 20.30 h) und 6 (freitags von 19.00 bis 20.15 h) sind für ältere Jugendliche und Erwachsene. Auch in diesen Gruppen könnt ihr jederzeit neu einsteigen. Innerhalb dieser Gruppen wird noch einmal differenziert zwischen den „jungen Wilden“ und den „älteren Sanften“. In meiner Trainer B Ausbildung lag der Schwerpunkt bei dem Thema „Bewegt älter werden, bzw. Länger jung bleiben mit Judo“. Im Judo sind viele Techniken recht komplex, aber der Körper und die Sinneswahrnehmung verändern sich im Alter. Daher ist es notwendig, die Judotechniken anzupassen, damit auch Ältere diese Sportart zur Stärkung der Muskulatur, zur Gleichgewichtsförderung und zur Vorbeugung von Stürzen effektiv trainieren können. Wie in allen Gruppen, kommt auch hier der Spaß nicht zu kurz. Im Besonders in diesen Gruppen werden immer wieder Teile des Taiso Programms ins Training integriert.

TAISO
ist neben den drei Methoden Kata, Randori und Shiai das vierte Element im Judo. Taiso wird hier als allumfassende Körperschulung gesehen, die nicht nur die physische Stärkung des Körpers meint, sondern parallel die Stärkung des Geistes. Eine ideale Bewegungsform, um das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Grundlage in der Praxis bildet ein Mobilisations-Modul im Umfang von acht bis ca. zwölf Minuten. Darauf aufbauend folgen Module mit unterschiedlichen Intentionen. Sie können allgemein-sportliche Ziele verfolgen, judo-spezifisch ausgerichtet sein oder aber auch spezielle Ziele, wie z. B. Verbesserung der Atemtechnik, im Blick haben.

Diese Module sind in einer Art Baukastensystem kategorisiert. Auf Module mit leichterer Intensität folgen Module mit mittlerer, höherer und höchster Intensität. Es gibt keinerlei Vorgabe, mit welchen Modulen gestartet werden soll, dies können die Vereine und Trainer*innen selbst entscheiden.

Unsere Gruppe 7 ist gar keine Gruppe. Seit Januar haben wir wieder eine zusätzliche Hallenzeit bekommen: samstags von 9.30 bis 11.00 h. Hier wird für einige Wochen mit einer bestimmten Gruppe aus der Abteilung für ein bestimmtes Ziel trainiert, z.B. Prüfungsvorbereitung, Wettkampfvorbereitung, Kata und andere Besonderheiten der Sportart.

Falls euer Interesse geweckt ist, und ihr die Sportart Judo gerne einmal ausprobieren möchtet, meldet euch bitte kurz per eMail bei mir (berthold.werth@tve-burgaltendorf.de).

Berthold Werth

03.02.2022

Zwei 60plus-Frauengruppen spendeten großzügig

Es ist schon seit 2007 eine schöne Tradition, dass zwei 60plus-Frauengruppen des TVE Burgaltendorf zu Beginn eines neuen Jahres ihre Spenden, die bei den Weihnachtsfeiern gesammelt wurden, dem "Forschungsunterstützungskreis Kindernephrologie" überreichen.
Frau Stoßberg und Frau Büttgen überbrachten mit weiteren Turnkolleginnen persönlich die Spenden in der Kinderklinik.

Das war einmal. Durch Corona ist alles etwas anders.
Nicht jedoch die Spendenbereitschaft der Burgaltendorfer Turndamen!

Wenn es schon nicht möglich war, bei den Weihnachtsfeiern zu sammeln, so wurde dann eben in den Turnstunden gesammelt, die nach langer Pause wieder stattfinden können. 

Ich war dann zu einem gemütlichen Kaffee-Kuchen-Plausch unter 2G+ -Regeln nach Burgaltendorf eingeladen, um die Spenden der Turngruppen in Empfang zu nehmen. Aufgestockt wurde die Spendensumme dann noch durch den Verkauf von selbstgestrickten Chip-Söckchen-Schlüsselanhängern, die Frau Stoßberg in bewundernswerter Kleinstarbeit hergestellt hatte.
So waren 410 € zusammengekommen!

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank den beiden 60plus-Frauengruppen von Frau Stoßberg für die Treue und Großzügigkeit, auch und besonders im Namen der behandelten Kinder.

BIRGIT SIEGEL
Forschungsunterstützungskreis
Kindernephrologie e.V. Essen

01.02.2022

Der TVE ist jetzt auf Facebook

Der TVE ist nun auch auf Facebook mit ersten Beiträgen zur Mitarbeitersuche und Kurswerbung zu finden. Die Inhalte sind auch auf der Homepage unter dem Menüpunkt "News/Vereinsleben" zu finden.

Du hast Interesse, dich im TVE zu engagieren?