Webseite durchsuchen

Willkommen auf unseren Internetseiten

Unser Verein liegt auf der Ruhrhalbinsel im Essener Südosten und ist mit rd. 2.100 Mitgliedern einer der größten Sportvereine der Region. Sein Sport- und Freizeitangebot richtet sich an alle Menschen. Sport und aktives Freizeiterleben mit anderen betrachten wir als Voraussetzungen für gesunde Lebensgestaltung und Lebensqualität. Wir bringen Menschen in Bewegung!

TVE-Kalender

> KALENDER mit allen Sport- und Kursstunden, Freizeitaktiviäten, Sportevents, sonstigen Terminen. Hier kann erkannt werden, ob eine Sportstunde ggf. ausfällt. (Bitte darauf achten, ob es am Anfang eines jedes Tages eine generelle Regelung für den Tag gibt.) 

Du hast Interesse, dich im TVE zu engagieren?

> Komm' auf uns zu! -  Aktuelle, DRINGENDE Bedarfe:
- Mitleitung von zwei Gruppen "Eltern/Kind-Turnen", freitags, 15.30 - 16.30 und 16.30 - 17.30 h
- Radeltourleiter*innen für die Organisation und Duchführung von ein oder zwei jährlichen "50plus-Radeltouren mit Einkehr"
AUSSERDEM SUCHT DER TVE EINE/N MITARBEITER*IN (Minijob oder Anstellung) mit zunächst mind. 7 Arbeitsstunden pro Woche.
Details weiter unten unter "Aktuelles aus dem Vereinsleben"!

AKTUELLES AUS DEM VEREINSLEBEN:

2024/AKTIV.174 26.01.2024

Wir sind dabei!
Wir müssen und können etwas tun!
Häme und Hass nehmen zu; Respekt, Mitmenschlichkeit und Empathie nehmen ab. Die antisemitischen und islamistischen Aktivitäten auf den Essener Straßen in den letzten Tagen zeigen dieses, genauso wie Aktivitäten von Rechtsextremen. Die Grundwerte unserer Demokratie und unsere Menschenrechte werden zunehmend in Frage gestellt.
Das können und wollen wir nicht zulassen!
Wir im Sport erleben täglich heterogene Gruppen, Menschen mit
unterschiedlichem kulturellem, ethnischem oder religiösem Hintergrund. Wir sind es gewohnt, uns im Training neue Bewegungsabläufe anzueignen und bisher unbekannte Situationen immer wieder neu zu erfassen und hier besser zu werden. Hier kann die Gesellschaft von den Menschen im Sport lernen. Für uns ist es selbstverständlich: Kontakte bringen Verständnis. Nur das Zuhören und Verstehenwollen bringen uns einen Schritt weiter. Dabei geht es darum, Brücken zu bauen und die Grundwerte unserer Demokratie zu bewahren. Und dieses konsequent!

Den Essener Sport zeichnet aus,

  • dass viele Menschen gemeinsam Sport treiben,
  •  dass der Austausch auch von unterschiedlichen Meinungen möglich ist,
  • dass das Zusammenführen unterschiedlicher Menschen gelingt,
  • dass das Festhalten an Grundhaltungen, die erst ein Gemeinwesen möglich machen, gelebt wird.

Uns ist es wichtig,
Lebensperspektiven zu vermitteln, Lebenslust und Bewegungsfreude zu verbreiten, Leistungsbereitschaft zu zeigen, auf andere zu achten und sie zu respektieren. Dies alles organisieren und leben wir in der Überzeugung, dass Selbstbestimmung, Partizipation, Barrierefreiheit, Kooperationsfähigkeit und Wertschätzung durch das Grundgesetz unserer Demokratie geschützt werden.
Das macht uns im Essener Sport stark!
Wir sind in Essen darauf stolz, dass wir in unseren Sportvereinen sehr gute Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote umsetzen, die mit einer klaren nichtausgrenzenden Haltung verbunden sind. Die Initiativen sind zahlreich und vielfältig wie z.B.
die niederschwelligen Open Sunday Angebote für Kinder; Angebote zur gelingenden Inklusion (DJK Franz-Sales Haus e.V.); konsequente Netzwerkarbeit im Stadtteil (TVG Holsterhausen e. V.; langjährige Integrationsarbeit mit „United Sports“ (MTG Horst e.V.); Förderung von Armut beeinträchtigten Kindern (BV Altenessen e.V.); das Projekt Lernort Stadion (Essener Chancen e.V.); das Miteinander von kulturell unterschiedlich geprägten Menschen (AL Arz Libanon e.V.); dem anpackenden Zusammenführen von Kindern aus dem Essener Norden und Süden (Sportfreunde 07e.V.); der Ferienbewegungsangebote für alle Kinder (ELZ Essener Lernzentrum gUG und des RAA Verein NRW e.V.); den Ferien-Sportcamps des Zukunft Bildungswerk mit dem Sportverein Be5Play5; Einsatz von „Werte-Boards“ und Beauftragte für Kindeswohl (DJK TuS Essen-Holsterhausen 1921 e.V.); den Initiativen zur Förderung des Frauenfußballsports (SG Schönebeck e.V.);den Initiativen des ESPO zur Quartiersentwicklung in herausfordernden Stadtteilen.
Wir wissen, dass es viel mehr Initiativen im Sport zum gelingenden und friedvollen Zusammenleben gibt. Wenn diese hier noch nicht genannt sind, so gilt dennoch unsere uneingeschränkte Wertschätzung.

Wir wehren uns
• gegen alle Formen des Rassismus und Antisemitismus, die wir im
Alltag erleben,
• gegen Versuche von Populisten und Rechtsextremen, verantwortliche Funktionen in unseren Sportvereinen auszuüben,
• gegen Versuche von Populisten und Rechtsextremen, insbesondere
unsere Jugendlichen für „ihre Sache“ zu gewinnen,
• gegen die Untergrabung einer Weltoffenheit, die wir im Sport leben, um mit anderen international in freundschaftlichen Wettbewerben
verbunden zu sein.
Was wir tun können
Wir zeigen gemeinsam und mit vielen Menschen der Öffentlichkeit, dass uns diese Haltungen verbinden, sodass wir uns und anderen Mut machen können, um in einer sozial gerechten und friedvollen Welt mit Sport leben zu können.

2024/AKTIV.174 16.02.2024

Die Ausgabe 174/März'24 erscheint bald!

2024/AKTIV.174 08.02.2024

Der TVE sucht für die Organisation seines Vereinssportbetriebs eine*n Mitarbeiter*in (Minijob oder Anstellung)!

(Ausschreibung einer Stelle "Sportleiter*in")

Der TVE hat neben seinem Kursbetrieb rd. 50 Vereinssportgruppen in den Sportarten Judo, Badminton, Basketball, Tischtennis und dem Schwerpunkt Turnen/Fitnesstraining für alle Altersgruppen. Für deren Organisation wird ein neuer Mitarbeiter/eine neue Mitarbeiterin gesucht.
Aufgaben: 

  • Unterstützung der Übungsleiter*innen in organisatorischen Angelegenheiten ihrer Gruppen
  • Mitarbeiter*innen für den Einsatz in den Vereinssportgruppen suchen und einsetzen
  • Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter*innen initiieren, ggf. bei der Auswahl von Lehrgängen helfen und anmelden 
  • Sportgeräte/-Materialanforderungen der Gruppen prüfen und ggf. beschaffen
  • Organisation der Sportstättennutzung durch die TVE-Gruppen 
  • Beobachten der Sportentwicklung und von Nachfrageveränderungen im deutschen Sport, ggf. diesbezügliche Anpassung und Fortentwicklung des TVE-Sportangebots

Anforderungsprofil: 
Organisationstalent, Koordinationsfähigkeit, Kontakt- und Vernetzungsfähigkeit, (intern und nach außen) sportfachliche Kenntnisse, gerne Sportstudium oder Ausbildung im Bereich Fitness, Affinität zum Umgang mit Software

Arbeitsverhältnis:
abhängig vom möglichen Arbeitsumfang: Minijob (538 € Brutto=Netto) oder Festanstellung bei höherer Wochenstundenzahl (ca. 7 bis 15 Wochenstunden, mittelfristige Erhöhung nicht ausgeschlossen)

Bezahlung:
Stundensatz in Anlehnung an die Tarife im Öffentlichen Dienst, Entgeltgruppe 9a

Arbeitszeit:
vorzugsweise nachmittags nach 15.00 h

Arbeitsstätte:
Sport-, Freizeit- und Gesundheitstreff "AKTIV PUNKT", Holteyer Str. 29, Essen-Burgaltendorf, Verteilung der Wochenarbeitszeit nach Absprache; evtl. geringfügig nach Absprache auch Arbeit im HomeOffice möglich.

Interesse?
Melden Sie sich zur Vereinbarung eines Termins für ein Informationsgespräch (sport@tve-burgaltendorf.de)