Webseite durchsuchen

Willkommen auf unseren Internetseiten

Unser Verein liegt auf der Ruhrhalbinsel im Essener Südosten und ist mit rd. 2.100 Mitgliedern einer der größten Sportvereine der Region. Sein Sport- und Freizeitangebot richtet sich an alle Menschen. Sport und aktives Freizeiterleben mit anderen betrachten wir als Voraussetzungen für gesunde Lebensgestaltung und Lebensqualität. Wir bringen Menschen in Bewegung!

TVE-Kalender

> KALENDER mit allen Sport- und Kursstunden, Freizeitaktiviäten, Sportevents, sonstigen Terminen. Hier kann erkannt werden, ob eine Sportstunde ggf. ausfällt. (Bitte darauf achten, ob es am Anfang eines jedes Tages eine generelle Regelung für den Tag gibt.) 

Du hast Interesse, dich im TVE zu engagieren?

> Komm' auf uns zu! -  Aktuelle, DRINGENDE Bedarfe:
- Mitleitung von zwei Gruppen "Eltern/Kind-Turnen", freitags, 15.30 - 16.30 und 16.30 - 17.30 h
- Radeltourleiter*innen für die Organisation und Duchführung von ein oder zwei jährlichen "50plus-Radeltouren mit Einkehr"

AKTUELLES AUS DEM VEREINSLEBEN:

Das Sportkursprogramm 2. Halbjahr'24 ist erschienen! 
(Übrigens: Mit der Zahlenleiste unter der ersten Artikelreihe kann durch alle News-Beiträge geblättert werden.)

Jahr 2020 20.06.2020

Kurse zu Corona-Zeiten

Allen Sporthungrigen - egal ob Mitglied oder auch nicht - bietet der TVE auch in Coronazeiten aktuell die Möglichkeit sich auszutoben und zwar auf verschiedenartige Weise. Outdoortraining auf der Wiese neben dem AKTIV PUNKT, Yoga Fitness in der Halle oder als ZOOM Konferenz von zu Hause, Wirbelsäulengymnastik und Rückenschule, Beweglichkeitstraining und Tanzen, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

FITNESS-MIX MIT LOLITA

Das angebotenen Outdoortraining bei Lolita beispielsweise ist ein "Best Off" unterschiedlicher Trainingsformen mit dem eigenen Körpergewicht unter freiem Himmel. Natürlich muss auch hier die eigene Matte mitgebracht werden und die Abstandsregeln sind einzuhalten. Konditionstraining und Yoga mit Kräftigungs- und Dehnübungen, Gymnastik und Funktionstraining im Park zur Gesunderhaltung von Körper und Geist sind der Schwerpunkt dieses Kurses.

So entsteht ein ganzheitliches Bewegungstraining, das die Muskeln kräftigt, die Gelenke beweglich hält, die Ausdauer steigert, den Stoffwechsel reguliert und die Achtsamkeit fördert. Entspannungstechniken und Atemübungen runden jede Stunde ab. Mit einem guten Gefühl geht man nach Hause und der Gewissheit, etwas für seinen Körper getan zu haben.  

"MORGEN"-FITNESS-MIX MIT BEATE
Bei bestem Fitnesswetter begann am 2. Juli um 10.00 h der Morgenkurs von Beate. Nach einer kurzen Aufwärmphase wurde Koordination geübt, die Muskeln durch alle Körperpartien gekräftigt und anschließend gedehnt. Die Koordinationsübungen erforderten besonders gute Aufmerksamkeit, um Knoten der Gliedmaßen zu vermeiden.

Lachend wurde alles wieder in die Ausgangsposition gebracht. Gute Stimmung war also garantiert. Die Teilnehmer*innen würden sich nur eines wünschen und das ist Verstärkung bei weiterhin gutem Wetter!

Brigitte Kambeck

Jahr 2020 19.06.2020

Leistungsturnen: Outdoor-Fitness-Training und Sportabzeichen

Nachdem es in der Corona-Phase zu ersten Lockerungen kam, bestand Ende Mai auch wieder die Möglichkeit zur Rückkehr in den Trainingsbetrieb. Ein Turntraining an den Geräten in der Halle war jedoch aufgrund der zu beachtenden Hygienevorschriften und sonstigen Regelungen kaum möglich bzw. hätte nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand umgesetzt werden können und aufgrund der Einschränkungen vermutlich für wenig Freude gesorgt. So entschieden wir uns angesichts des schönen Wetters für ein Outdoor-Fitness-Training auf dem Sportplatz an der Holteyer Str. Ab Juni trafen wir uns somit einmal wöchentlich in zwei Gruppen für jeweils eine Stunde. Vorab wurden die Turnerinnen per Mail über die einzuhaltenden Regelungen informiert, sodass es während des Trainings zu einem reibungslosen Ablauf kam. Hierfür an dieser Stelle nochmals ein großes Lob an alle kleinen und großen Turnerinnen!

Zur Einhaltung der Abstandsregelung fand das Fitness-Workout zunächst nur auf der eigens durch jede Turnerin mitgebrachten Matte statt. Bei guter Musik brachten uns die Beweglichkeits- und Kraftübungen ordentlich ins Schwitzen. Im späteren Verlauf konnten wir aufgrund der weiteren Lockerungen aber auch erste turnerische Elemente abseits der Matte in das Training aufnehmen. Zudem haben wir die Gelegenheit genutzt und das Deutsche Sportabzeichen abgenommen, bei dem alle Turnerinnen trotz der langen Trainingspause ihre gute Grundfitness beweisen konnten. Neben dem Spaß an der Bewegung überwog insgesamt bei allen aber einfach die Freude darüber, sich endlich mal wieder zu sehen und neben dem Training ein bisschen miteinander zu quatschen.

Jetzt stehen zunächst die Sommerferien an, in denen es für viele glücklicherweise trotz Corona in den Urlaub geht. Wir hoffen, dass es während der Sommerferien zu einer weiteren positiven Entwicklung kommt und wir nach den Ferien möglicherweise endlich wieder an die von uns geliebten Geräte zurückkehren können.

Jenny Zedler

Jahr 2020 19.06.2020

Trainingspläne, Familienduelle und Video-Konferenzen - Leistungsturnen während des Corona-Lockdowns

Nachdem wir nach Abschluss der Dacherneuerung der Comenius-Sporthalle endlich wieder in "unsere" Halle zurückkehren konnten und langsam anfingen, uns wieder an den Turn-Alltag zu gewöhnen, wurden auch wir Leistungsturnerinnen, wie alle anderen, vom Corona-Lockdown überrascht und ausgebremst. Von heute auf Morgen war die Halle geschlossen und keiner wusste so genau, wann und wie es weitergeht.

Um dennoch für möglicherweise anstehende Wettkämpfe fit zu bleiben, war es wichtig, zumindest die Grundlagen beizubehalten. Somit wurden von den Trainerinnen Trainingspläne für Zuhause erstellt, in denen zunächst die Körpermitte durch Kraftübungen weiter gestärkt werden sollte. Im späteren Verlauf wurden in die Trainingspläne zudem Gleichgewichtsübungen, leichte turnerische Elemente sowie das Auswendiglernen der Übungen aufgenommen. Da sich der Fitnesszustand während der Corona-Zeit natürlich sehr individuell entwickelt hat und vorallem die zeitlichen Voraussetzungen sehr unterschiedlich waren, wurde den Turnerinnen am Ende die Möglichkeit gegeben, die Trainingspläne individuell zu gestalten.

Da ein Krafttraining alleine aber nicht so viel Spaß macht, haben wir direkt zu Beginn das Familienduell auf den Weg gebracht. Jede Turnerin durfte ein Familienmitglied in der Plank-Challenge (Unterarmstütz) herausfordern. Der Unterarmstütz war dabei täglich eine vorgegebene Zeit lang zu halten. Das Ziel war es, sich bis Tag 20 auf 2,5 Minuten zu steigern, um dann im großen Finale an Tag 21 so lange wie möglich zu halten und so einen Gewinner zu ermitteln. Die Belohnung bzw. "Bestrafung" sollte vorab durch die Familienmitglieder festgelegt werden.

Jenny Zedler