STARTSEITE · NEWS/BERICHTE · SPORTGRUPPEN · SPORTKURSE · SPORTEVENTS · FREIZEITEVENTS · UNSER VEREIN · ANMELDUNGEN/ANTRÄGE · MEDIEN SERVICE · KONTAKT


Sportprüfungen (Sportabzeichen)

 

Die nächsten Abnahmetermine!

 

Aktuelle Info:

**

Das Deutsche Sportabzeichen

 

Der TVE fördert die Abnahme des Deutschen Sportabzeichen. So bietet er nicht nur alljährlich einige offizielle Abnahmetermine an, die Sie dem TVE-Terminkalender entnehmen können; vielmehr besteht auch in den meisten Sportgruppen die Möglichkeit, für das Sportabzeichen zu trainieren und die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens zu erfüllen. Nähere Auskünfte geben das TVE-Büro (0201/570397) oder die Sportabzeichenkoordinatorin Ursula Kernebeck (fam.kernebeck@web.de).

 

Nichtmitglieder sind zu den offiziellen Abnahmeterminen herzlich willkommen. (Die Vereinbarung von Sonderterminen ist nicht möglich.)

 


HINWEIS FÜR POLIZEIBEWERBER/-INNEN:
Polizeibewerber, die für ihre Bewerbung das Deutsche Sportabzeichen ablegen wollen, wenden sich wegen eines Abnahmetermins an Herrn Wilfried Toenneßen, Tel. 0201/829-2273, eMail: wilfried.toennessen@polizeit.nrw.de.
 

INFO-QUELLEN:

 

> Das Deutsche Sportabzeichen (u.a. mit den aktuellen Sportabzeichenbedingungen)
  

> Essener Sportbund


Das Sportabzeichen für bärenstarke Kinder

 

Das Sportabzeichen für bärenstarke Kinder wurde 1997 ganz neu für NRW vom Essener Sportbund (ESPO) entwickelt. Die Abnahmen im TVE finden ebenso seit 1997 jährlich statt, erstmals am 5.September 1997 auf dem Sportplatz an der Holteyer Str.. 107 Kinder (75 Mädchen und 32 Jungen) im Alter zwischen 3 und 8 Jahren hatten hierbei viel Spaß.

 

Im darauf folgenden Jahr 1998 mussten die Übungsleiterinnen improvisieren: Wegen des durch andauernde Regengüsse aufgeweichten Sportplatzes wurden die Prüfungen kurzerhand in die Sporthalle der Comeniusschule verlegt. Diese Notlösung erwies sich als Treffer: Alle Übungsleiterinnen und Helferinnen waren begeistert und die Kinder hatten bei der Abnahme auf kleinem Raum viel Freude, weil sie durch die Enge mehr Kontakt zu den Eltern hatten, die natürlich auch diesmal als Zuschauer dabei waren. Mit 118 Kindern (79 Mädchen und 39 Jungen) war eine leichte Steigerung der Teilnehmerzahl gegenüber dem Premierejahr zu verzeichnen. Im Jahr 1999, am 20. August, wurde als Abnahmeort wieder die Sporthalle der Comeniusschule gewählt. 100 Kinder (63 Mädchen und 37 Jungen) waren mit viel Elan bei der Sache. Das Jahr 2000 brachte eine Neuerung: Am 06.09. wurde zunächst eine Abnahme des "Sportabzeichen für bärenstarke Kinder" für die Kinder ab 3 J. in den Eltern/Kind-Turngruppen vorgenommen. Hier erwarben 31 Kinder das Abzeichen. Zwei Tage später folgte die Abnahme für die Kinder im Altern von 3 bis 6 Jahren. Hierzu wurden die Einladungen erstmals auch über die Burgaltendorfer Kindergärten verteilt. An diesem Tag erwarben 85 Kinder das Abzeichen.

 

Auch in den Folgejahren konnten Kinder von 2 bis 8 Jahren in spielerischer Weise ein eigenes Sportabzeichen erwerben. Es erfolgte kein leistungsorientiertes Abnahmeverfahren wie beim regulären Sportabzeichen, sondern der Spaß an der kindgerechten Bewegungsvielfalt, wie Lauf- und Wurfübungen ohne Mindestanforderungen, standen im Vordergrund. Seit 1998 führen TVE-Übungsleiter/-innen alljährlich eine separate Abnahme für die Kinder des 1. und 2. Schuljahres während des Schulsportunterrichts durch.

 

Angeboten werden: 

- Schnell laufen

- 50 m Lauf

- Springen                

- Weitsprung vom Kastenoberteil

- Werfen                  

- Schlagball so weit wie möglich werfen

- Ausdauerlauf          

- 3 Minuten laufen

- Rolle vorwärts (3 mal, oder rückwärts laufen)

- Sackhüpfen (3 m)

 

Die Kinder erhalten eine Urkunde

 
Das Kinderturnabzeichen

 

Das Kinderturnabzeichen ist konzipiert für Kinder von 6 bis 10 Jahren, wobei auch jüngere oder ältere Kinder das Kinderturnabzeichen absolvieren können.

 

Ziele des Kinderturnabzeichens  

Das Kinderturnabzeichen steht in Zusammenhang mit dem Gerätturnabzeichen für Kinder. Dabei ist das Gerätturnabzeichen sportartspezifisch angelegt und fördert die Elemente des modernen Gerätturnens, während sich das Kinderturnabzeichen an einer sportartübergreifenden motorischen Grundlagenausbildung orientiert. Zusammengenommen geben diese beiden Angebote, das neue Kinderturnabzeichen und das neue Gerätturnabzeichen für Kinder, einen Überblick über das Spektrum der Nachwuchsförderung der Deutschen Turnerjugend und unseres Vereins. Das Konzept und die Inhalte des Kinderturnabzeichens sind ganz am Kinde orientiert, an seinem altersgemäßen Entwicklungsstand, an seinen Belangen sowie an seinen Wünschen und Interessen.

 

Dabei soll das Kinderturnabzeichen

- den Kindern Spaß machen, da es altersgerecht die Bewegungskompetenz der Kinder fördert und so Bewegungserfolge vermittelt,

- die Kinder in ihrem Entwicklungsprozess gezielt unterstützen und ihre Belange dabei in den Vordergrund stellen,

 - den Kindern vielfältige Bewegungserfahrungen ermöglichen,

- die Selbständigkeit der Kinder fördern

- den Kindern zu mehr Selbstvertrauen und Eigenverantwortlichkeit verhelfen,

- den Übungsalltag bereichern und deren Qualität sichern.

 

Prüfungen

Das Angebot umfasst insgesamt 60 Übungen aus 10 unterschiedlichen Bereichen, die die Vielfalt des Kinderturnens widerspiegeln. Jede Rubrik besteht aus sechs Aufgaben. Die Überschriften der 10 Rubriken stehen für verschiedene Fähigkeits- und Fertigkeitsbereiche, deren Schwierigkeit sich an der altersentsprechenden motorischen Entwicklung von Kindern orientiert:

 

1. Hängen und Stützen

2. Springen, Fliegen, Landen

3. Gehen und Laufen

4. Rollen, Rutschen, Fahren

5. Gerätebahn

6. Turnspiele

7. Rhythmik

8. Sinne

9. Handgeräte

10.Zirkuskünste

 

Wiederholte Abnahmen des Kinderturnabzeichens in den Folgejahren sind möglich. Für die unterschiedlichen Wertungsstufen stehen verschiedene Auszeichnungsfiguren für die Kinder zum Sammeln zur Verfügung.

 

 Anforderungen:

Die Anforderungen für eine erfolgreiche Abnahme des Kinderturnabzeichens wachsen mit zunehmendem Alter. Insgesamt werden fünf Altersstufen unterschieden, in denen jeweils eine bestimmte Gesamtpunktzahl erreicht werden muss. Dabei orientieren sich die Anforderungen in jeder Wertungsstufe am altersgemäßen Entwicklungs- und Könnensstand des Kindes. So ergeben sich für eine erfolgreiche Abnahme des Kinderturnabzeichens folgende Mindestpunktzahlen:

Kinder bis 6 Jahre: 7 Punkte

7-jährige: 12 Punkte

8-jährige: 17 Punkte

9-jährige: 24 Punkte

Kinder ab 10 Jahre: 31 Punkte

 

Um die Vielseitigkeit der Kinder zu fördern, muss bei der Abnahme aus sieben der oben genannten Bereiche jeweils eine Aufgabe in die Wertung genommen werden. Diese sieben Aufgaben sollen innerhalb von vier Wochen absolviert werden.

  

Das Abzeichen "Fit wie ein Turnschuh"

 

Am 14.05.2002 war es soweit. In unseren Sportstunden starteten wir mit einer neuen Aktion im TVE. „Fit wie ein Turnschuh" ist ein funktionelles Fitness- und Konditionsprogramm für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren und wurde von der Projektgruppe Wettbewerbe und Wettkämpfe im Kinderturnen der Deutschen Turnerjugend entwickelt. Dabei standen bei der Deutschen Turnerjugend folgende Überlegungen im Vordergrund:

 

Rund 60 % aller Schulkinder weisen körperliche Defizite auf. Die alltäglichen Bewegungszeit unserer Kinder wird durch den Einfluss vieler Faktoren eingeengt. Die bewegungsarme Lebensweise, bedingt durch die äußeren Rahmenbedingungen, fördert die Entstehung von Haltungsschwächen und gesundheitlichen Risiken. Diesen gesundheitliche Risiken muss entgegengewirkt werden. Den organisierten Bewegungsangeboten in Vereinen, Schulen oder Kindergärten kommt in diesem Sinne wachsende Bedeutung zu. Hierbei soll den Bedürfnissen unserer Kinder nach Anstrengung, Leistung und Spiel Rechnung getragen werden. Kinder sollen sich vergleichen, wollen sich beweisen. Nicht nur die absolute Höchstleistung ist anzustreben, sondern vielmehr die Verbesserung und Förderung individueller Möglichkeiten.

 

Im Vordergrund all unserer Überlegungen steht der Spaß an der Bewegung. In spielerischer Form sollen die Kinder an sportmotorische Aufgabenstellungen herangeführt werden. Dabei kann dies auch gemeinsam passieren, ob mit Partner oder in der Gruppe. Ziel der Überlegungen war die Entwicklung eines Konzeptes, das eine hohe Variabilität aufweist. Je nach Zielgruppe, örtlichen Rahmenbedingungen oder Veranstaltungsort lassen sich unterschiedliche Übungen schnell und einfach kombinieren.

 

Vielseitigkeit ist gefragt: Die 48 Übungen kommen aus acht unterschiedlichen Bereichen. Die Aufgaben gliedern sich in die Bereiche:

- für die Bauchmuskulatur

- für die Rückenmuskulatur

- für die Beinmuskulatur

- für die Armmuskulatur

- für die Körperspannung

- zur Schnelligkeit

- zur Geschicklichkeit

- zu Ausdauer/Joker  

 

 

Ansprechpartnerin für alle Sportprüfungen:
Ursula Kernebeck, Tel. privat: 0201/571961, eMail: Fam.Kernebeck@web.de oder natürlich das TVE-Büro.